Anzeige

Geht der Superstar? :Der Stand bei Thiago Alcantara: Das sagt Bayern-Coach Flick

thiago alcantara fc bayern 2
Foto: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com
Anzeige

Thiago Alcantara steht vor dem Abschied von Bayern München. Das titelte die SPORT BILD am Mittwoch. Der Tenor: Thiago habe sich gegen eine Vertragsverlängerung entschieden und könnte nach Liverpool wechseln.

Konkret ist die Absage des Spaniers an eine Bayern-Zukunft aber noch nicht. Zumindest ist nichts zu Hansi Flick durchgedrungen.

"Wir unterhalten uns fast jeden Tag, es gibt aber keinen neuen Stand", erklärte der Erfolgscoach am Freitag im Pressegespräch vor dem letzten Bundesliga-Spiel.

Die Wertschätzung des Übungsleiters für seinen technisch wohl besten Spieler ist ungebrochen. Flick: "Ich sehe ihn tagtäglich im Training und in den Spielen. Wenn man seine außergewöhnliche Qualität sieht, gibt es keine zwei Meinungen. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der einer Mannschaft das gewisse Etwas gibt."

Befragt wurde der ehemalige Assistenzcoach von Jogi Löw auch nach den anhaltenden Spekulationen um Achraf Hakimi. Bayern soll zuletzt von einem Transfer Abstand genommen haben, wegen der vermeintlichen Defensivschwäche des marokkanischen Nationalspielers.

Flick hält sich eher bedeckt zum Thema Hakiki. Dieser stehe bei Borussia Dortmund unter Vertrag und gehöre Real Madrid. "Ich muss mir also keine Gedanken machen. Bei Transfers ist es sowieso schwierig", so Flick.

Flick, der sich zur neuen Saison vor allem einen neuen Flügelstürmer wünscht, setzt auf Sportdirektor Hasan Salihamidzic: "Ich bin mit Hasan in gutem Austausch und vertraue ihm, dass wir für nächste Saison eine gute Mannschaft haben."

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Achraf Hakimi nicht zum FC Bayern wechseln. Stattdessen soll der pfeilschnelle Rechtsverteidiger bei Inter Mailand im Wort stehen.

Real Madrid und die Nerazzurri sollen sich auf einen 40 Millionen Euro schweren Wechsel geeinigt haben.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!