Anzeige

Berater klärt auf :Der wahre Grund: Warum Achraf Hakimi Real Madrid verlässt

achraf hakimi
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Laut bestehendem Vertrag hätte Achraf Hakimi in diesem Sommer eigentlich zu Real Madrid zurückkehren müssen. Der Shootingstar entschied sich stattdessen für einen Wechsel zu Inter Mailand.

"Zidane ist der Grund, warum er bei Inter unterschrieben hat. Jetzt muss er erklären, warum Achraf gegangen ist", offenbart Hakimis Berater Alejandro Camano gegenüber dem marokkanischen Sportblatt ALMOUNTAKHAB.

Der an der Concha Espina angestellte Cheftrainer Zinedine Zidane war aber wohl nicht der einzige Grund, aus dem sich Hakimi gegen eine Rückkehr in die spanische Landeshauptstadt entschieden hatte.

achraf hakimi 2020 06 04
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Camano stellt nämlich weiter fest, dass die Präsenz von Dani Carvajal "nicht ideal" für seinen Klienten gewesen wäre. Letztlich alles Schnee von gestern in dieser schnelllebigen Fußballwelt. Inter stattete Hakimi mit einem Langfristvertrag über fünf Jahre aus und zahlt rund 40 Millionen Euro an fixer Ablöse.

"Ich glaube, Achraf hat durch diesen Schritt eine glänzende Zukunft vor sich", schließt Camano an, der gleichwohl das Bemühen von Inter-Trainer Antonio Conte hervorhebt.

"Conte war immer in Kontakt. Er sprach mit Achraf über das Projekt des Klubs, und wenn ein Trainer darauf besteht, dich in seinem Team zu haben, bedeutet das, dass Du ein wichtiger Teil in diesem Projekt bist."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!