Liverpool :Ärger nach Derby: Balljunge veräppelt Jürgen Klopp


Jürgen Klopp hat einen Schuldigen für das Remis beim FC Everton gefunden: den Wind im Goodison Park. Nach dem Spiel gab es zu dem noch etwas Ärger mit einem Balljungen.

  • Fabian BiastochDienstag, 05.03.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

"Es war aus verschiedenen Gründen ein sehr schwieriges Spiel", analysierte der Coach des FC Liverpool das 0:0:

"Ich weiß, dass die Leute es nicht mögen, wenn ich das sage, aber der Wind kam aus allen möglichen Richtungen – und der Ball war sehr viel in der Luft."

Zwar hatten die Reds die Partie beim FC Everton über die meiste Zeit dominiert, doch einen Treffer gelang ihnen nicht.

Die Tabellenführung in der Premier League mussten sie an Manchester City abgeben.

Besonders frech zeigte sich aber nach Spielende ein Balljunge der Toffees: Er klatschte höhnisch Beifall und zeigte Jürgen Klopp immer wieder den Daumen hoch.

Erst stellte der Trainer den Teenie zur Rede, ließ ihn dann aber doch lieber einfach stehen…

Video zum Thema

Doch was sagte der Balljunge zu dem Starcoach? Offenbar reagierte er mit einem frechen Spruch auf Klopps Aussage vor der Partie ("Wir wissen alle, dass es für Everton wie ein WM-Finale ist.")

Der Junge soll Klopp laut BILD-Zeitung gefragt haben, " wie er das WM-Finale fand".

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige