Deschamps über Koundes Halskette: "Musste sie ablegen"

04.12.2022 um 19:36 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/bbebebdacfad
Didier Deschamps ist mit Frankreich weiter auf Titelkurs - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Frankreichs Nationalspieler Jules Kounde (24) vom FC Barcelona musste im WM-Achtelfinale gegen Polen (3:1) in der zweiten Halbzeit seine goldene Halskette auf Anweisung des Schiedsrichters ablegen. "Er musste sie ablegen, weil es verboten ist. Ich dachte, er hätte sie vor Spielbeginn schon zur Seite gelegt, das ist aber nicht passiert. Das war unser Fehler", sagte Trainer Didier Deschamps auf der Pressekonferenz.

Ihm war die Frage gestellt worden, ob es sich um ein Regenbogensymbol gehandelt habe und der Profi deshalb zum Ablegen der Halskette aufgefordert sei. Das wurde vom Weltmeister-Coach ausdrücklich verneint. Seit vielen Jahren gilt eine Schmuckverbotsregel des Weltverbandes FIFA, auch andere Accessoires sind verboten. "Man kann auch keine Sonnenbrille tragen", meinte Deschamps.