Nationalmannschaft :DFB hofft auf Jürgen Klopp als Nachfolger für Joachim Löw

jurgen klopp 2019 08 006
Foto: lev radin / Shutterstock.com
Werbung

Am Montag informierte der DFB die fußballinteressierte Öffentlichkeit darüber, den Weg trotz der zuletzt deutlich rückschrittlichen Entwicklung weiter mit Joachim Löw zu gehen. Der Plan: Löw soll seine Mannschaft zumindest bei der im nächsten Jahr anstehenden Europameisterschaft betreuen.

In den letzten Wochen wurde eine Art Schattenliste erstellt, wer denn auf Löw folgen könnte. Stefan Kuntz, Ralf Rangnick oder Löws Assistent Marcus Sorg wurden auf das muntere Kandidaten-Karussell gesetzt. Ein Engagement von Jürgen Klopp ist laut SPORT BILD allerdings die Wunschlösung der Verbandsobersten.

Löw soll beim erklärten EM-Mindestziel, dem Erreichen des Halbfinales, weiterarbeiten dürfen und dementsprechend wohl auch seinen noch bis 2022 ausgelegten Vertrag erfüllen. Klopp könnte dann bei der Heim-EM 2024 erstmals Deutschland bei einem Großereignis repräsentieren.

Die Winter-WM in Katar wäre somit Löws letztes Turnier im Auftrag des DFB. Im Anschluss daran, so die Pläne, soll Klopp Anfang 2023 das vakante Amt übernehmen. Ob sich der Stuttgarter tatsächlich überzeugen lässt? Unklar. Sein Vertrag beim FC Liverpool läuft noch bis 2024.