DFB-Team :Jogi Löw schickt Toni Kroos vorzeitig nach Hause - und begründet seine Entscheidung

jogi low 10
Foto: Tomasz Bidermann / Shutterstock.com

Demnach solle der 27-Jährige seine Rippenverletzung, die ihn auch bei seinem Verein Real Madrid zu einer Pause zwang, vollständig auskurieren.

Beim 3:1-Sieg gegen Nordirland hatte Toni Kroos am Donnerstagabend durchgespielt. "Wir wissen, was wir an Toni haben", so Bundestrainer Joachim Löw.

"Wenn es darauf ankommt, können wir uns immer auf ihn verlassen. Entscheidend für uns ist, dass die Spieler im nächsten Jahr topfit sind und bis dahin gut und gesund durch die lange und kraftraubende Saison kommen."

Die DFB-Elf hatte mit dem Sieg in Belfast das WM-Ticket gelöst und fährt als Gruppensieger nach Russland.

Im letzten Gruppenduell gegen Aserbaidschan soll der zehnte Sieg im zehnten Spiel her, um eine perfekte Quali gespielt zu haben.

Hintergrund


Für die Partie in Kaiserslautern hat Löw ohnehin bereits personelle Veränderungen angekündigt.

"Für Sonntag wird es auf jeden Fall Wechsel geben. Ich glaube, dass es jetzt die Möglichkeit gibt, anderen Spielern, die heute nicht gespielt haben, eine Chance zu geben", sagte er noch in Nordirland.