DFB-Team :Kein Rücktritt: Ilkay Gündogan hat noch große Ziele mit der Nationalelf

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Mesut Özil hatte nach seinem umstrittenen Foto mit Recep Tayyip Erdogan und dem frühen Aus bei der WM lange geschwiegen, um dann mit einer Abrechnung in den sozialen Netzwerken aus der Nationalelf zurückzutreten.

Mario Gomez erklärte sein Aus eleganter. Der 33-Jährige verkündete, er habe bereits vor der WM beschlossen, Platz für Jüngere zu machen.

Toni Kroos und Sami Khedira stellten jüngst klar, dass sie Jogi Löw weiterhin zur Verfügung stehen.

Ilkay Gündogan will anscheinend ebenfalls weitermachen. Bei INSTAGRAM tätigte der gebürtige Gelsenkirchener eine klare Aussage.

Auf die Frage nach seinen Karrierezielen erklärte Gündogan: "Die Champions League zu gewinnen und mindestens einen Titel mit der Nationalmannschaft."

Gündogan hatte sich vor der WM ebenso wie Özil mit Erdogan getroffen, sich allerdings schon vor dem Turnier zu dem Foto geäußert.

Im Gegensatz zu Mesut Özil wartet Gündogan noch auf einen Titel mit der Nationalmannschaft. 2014, beim Titelgewinn in Brasilien, war der damalige Dortmunder verletzt.

» Guardiola sicher: Dani Olmo spielt bald bei einem Top-Klub

» Max Allegri übt Kritik an Guardiola-Taktik

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige