Bundesliga DFL: Rekord bei Lizenzvergabe für Sticker und Trading Cards

sid/a3bac9b2b1a0e41c8f88216f9e42d40c6892fe8d
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Die Klubs der Bundesliga und der 2. Liga können ab der Saison 2023/24 mit Rekordeinnahmen aus der Verwertung von globalen Lizenzrechten für Sticker und Trading Cards inklusive der sogenannten Non-Fungible Tokens (NFTs) kalkulieren.

Die Gesamterlöse der von der Deutschen Fußball Liga (DFL) durchgeführten Rechtevergabe liegen schon jetzt bei mehr als 170 Millionen Euro – obwohl einige Rechte zunächst nicht oder nur für die beiden Spielzeiten 2023/24 und 2024/25 vergeben wurden. 

Bundesliga

Im Vergleich zwischen der abgelaufenen Saison und der ersten Spielzeit des kommenden Rechtezyklus (2023/24) ergibt sich eine Steigerung der Erlöse in Höhe von rund 280 Prozent.