Primera Division :Dickes Minus: Valencia beendet Missverständnis endgültig

Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com
Anzeige

Vor vier Jahren hatte der FC Valencia die stolze Summe von 22 Millionen Euro für Aymen Abdennour an die AS Monaco überwiesen.

Der Innenverteidiger machte aber nur 43 Partien für die Fledermäuse, war zuletzt zweimal an Olympique Marseille ausgeliehen.

In Südfrankreich konnte der Nationalverteidiger seinen Marktwert allerdings nicht erhöhen. Im Gegenteil: Nur 14-mal stand er auf dem Feld.

Marseille hatte kein Interesse an einer Weiter-Verpflichtung. Aber auch Valencias Coach Marcelino plant ohne den Nordafrikaner.

Daher verlässt Abdennour Valencia endgültig. Er heuert ablösefrei in der Süper Lig an, unterschreibt bei Kayserispor. Das gab Valencia bekannt.

Für Valencia endet damit eines der kostspieligsten  Transfermissverständnisse der Vereinsgeschichte.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige