Miralem Pjanic und Alex Sandro :Die schlechten Nachrichten für Juventus Turin reißen nicht ab

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Anzeige

Bei der 0:1-Pleite von Rekordweltmeister Brasilien gegen Erzrivale Argentinien (Treffer: Lionel Messi) hat Alex Sandro eine Oberschenkelverletzung erlitten.

Laut GLOBOESPORTE hat es den Außenverteidiger an den Adduktoren erwischt. Er bleibt im Lager der Nationalmannschaft, wird dort behandelt.

Wie lange Alex Sandro ausfallen wird, ist noch unklar. Fakt ist: Im Länderspiel gegen Südkorea ist der 28-Jährige nicht dabei.

Mit der Sandro-Blessur reißen die schlechten Nachrichten für Juventus Turin nicht ab. Es ist bereits die zweite Verletzung in dieser Länderspielpause.

Miralem Pjanic hatte sich am Freitag in der EM-Qualifikation mit Bosnien gegen Italien (0:3) ebenfalls verletzt. Auch der Mittelfeldregisseur laboriert an einer Adduktorenverletzung.

Im Gegensatz zu Sandro reiste Miralem Pjanic von der Nationalelf ab und wird in Turin weiterbehandelt.

Die Bianconeri müssen am kommenden Samstag wieder ran - zum Gastspiel bei Champions-League-Teilnehmer Atalanta Bergamo.

» Zlatan Ibrahimovic stichelt erneut gegen Cristiano Ronaldo

» Cristiano Ronaldo trifft, doch Juve kassierte erste Pleite

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige