Champions League :Diego Simeone entgeht Sperre gegen Juve


Atletico Madrid kann im wichtigen Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League auf die Coaching-Qualitäten von Diego Simeone setzen.

  • Fussballeuropa RedaktionDonnerstag, 07.03.2019
Foto: LevanteMedia / Shutterstock.com

Der Erfolgscoach entgeht einer Sperre für seine "Cojones"-Geste im Hinspiel gegen Juventus Turin (2:0) und wird nur mit einer Geldsperre belegt.

Wie die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer der UEFA am Donnerstag mitteilte, muss Simeone 20.000 Euro Strafe zahlen, wird aber nicht gesperrt.

Simeone hat laut Informationen der Sporttageszeitung AS an der Anhörung der Kammer teilgenommen und sich für seine Geste entschuldigt.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige