Franzose soll gehen :Diego Simeone fällt klares Urteil über Thomas Lemar

Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Anzeige

Atletico Madrid versprach sich Großes von Thomas Lemar, als der Weltmeister 2018 für 70 Millionen Euro vom AS Monaco losgeeist werden konnte.

Doch der Franzose konnte die Erwartungen im Wanda Metropolitano nicht ansatzweise erfüllen.  In der laufenden Saison kommt er nur auf zehn Startelfeinsätze.

Diego Simeone hat scheinbar keine Verwendung mehr für Lemar. Der argentinische Übungsleiter deutet an, dass er den Franzosen gerne ziehen lassen würde.

Simeone: "Die Fakten sprechen für sich. Es ist sicher, dass er nicht alle seine Qualitäten zeigen konnte.  Jedes Mal, wenn er verfügbar war, habe ich versucht, ihn zu bringen. Ich war immer von seinen Qualitäten als Spieler begeistert."

Dann zieht der Erfolgscoach ein ernüchterndes Fazit: "Er hat die an ihn gestellten Erwartungen nicht erfüllt."

Er könne nicht sagen, ob Lemar den Verein im Januar verlassen werde, so der 49-Jährige, "aber seine Berater machen ihre Arbeit." Klingt nach Abschied...

Interesse an dem Nationalspieler wird vor allem dem FC Arsenal nachgesagt. Aber auch Tottenham Hotspur wurde schon mehrfach mit Lemar in Verbindung gebracht.

Anzeige