Argentinien-Juwel für Atletico? :Diego Simeone nimmt hochtalentierten Landsmann ins Visier

Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Bei Atletico Madrid galt es zuvorderst, die Abgänge in der Defensive adäquat zu ersetzen.

Überdies realisierten die Colchoneros mit der Verpflichtung von Joao Felix einen absoluten Transfercoup. Die weiteren Planungen laufen im Hintergrund auf Hochtouren.

Laut einem Bericht der MARCA spielt Thiago Almada (18) in den Überlegungen eine Rolle. Der Youngster steht derzeit noch bis Ende Juni 2020 bei seinem Jugendklub Velez Sarsfield unter Vertrag.

Trotz seiner erst 18 Jahre sorgte Almada in seiner Heimat Argentinien schon durchaus für Aufsehen.

Für die U20-Nationalmannschaft lief er bereits siebenmal auf, erzielte dabei einen Treffer. In der vorigen Saison gab der offensive Mittelfeldspieler sein Profidebüt.

Velez Sarsfield arbeitet dieser Tage an der Verlängerung des 2021 auslaufenden Kontrakts.

Video zum Thema

Im Zuge dessen will man die Ausstiegsklausel von 16 auf 25 Millionen Euro anheben.

Atletico sollte sich also sputen, sollte Starcoach Diego Simeone seinen argentinischen Landsmann für eine möglichst geringe Ablösesumme unter Vertrag nehmen wollen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige