Copa del Rey :Diego Simeone nimmt Pokal-Aus auf seine Kappe - und dementiert Abschiedsgedanken

Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com
Anzeige

In der 3. Runde der Copa del Rey ist dem Drittligisten Cultural Leonesa die Sensation gelungen. Der Underdog aus Leon besiegte Spitzenklub Atletico Madrid nach Verlängerung mit 2:1.

"Wir hatten Torchancen, aber ihr Torwart hatte eine fantastische Nacht. Der Gegner hat ein tolles Spiel mit Ambition und Hoffnung hingelegt", erklärte Atleti-Coach Diego Simeone während der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Dieser hatte am Donnerstagabend zwar nicht alle Stammkräfte aufgeboten. Immerhin waren dennoch Spieler wie Joao Felix oder Saul Niguez im Einsatz. Angel Correa besorgte für Atletico erst in der 62. Minute das 1:0.

Heimakteur Julen Castaneda glich kurz vor Spielende aus (83.), ehe Sergio Benito in der 108. Minute den Siegtreffer bescherte. "Wir haben es einfach nicht geschafft, Tore zu erzielen. Das ist absolut meine Verantwortung", so Simeone.

Amtsmüde ist der seit Dezember 2011 in Madrid angestellte Argentinier nicht, wie er selbst betonte.

"Ich habe nach wie vor das Verlangen, hier zu arbeiten, wie ich es seit dem ersten Tag habe", sagte Simeone, der nachlegte, dass ihn das Ausscheiden nicht verändern werde.

Anzeige