Abschied von Atleti? :Diego Simeone will Diego Costa keine Steine in den Weg legen


Diego Costa (30) sorgt aktuell für Negativschlagzeilen. Atletico Madrid scheint einen Abschied des Mittelstürmers nicht mehr auszuschließen.

  • Tobias KrentscherDienstag, 23.04.2019
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Anzeige

Schiri-Beleidigung, Steuer-Affäre, Trainings-Eklat: Diego Costa hat in den vergangenen Wochen nicht gerade durch sportliche Leistungen geglänzt, sondern für Ärger bei Atleti gesorgt.

Diego Simeone schließt einen Abschied seines einstigen Lieblings nun offenbar nicht mehr aus.

"Jeder Spieler, der gehen will, kann gehen", sagte der Rojiblancos-Erfolgscoach auf die Frage, ob Diego Costa in der kommenden Saison noch zum Atleti-Kader gehören werde.

"Er spielt keine gute Saison, seine Verletzungen waren dabei natürlich auch ein Thema", so Simeone weiter: "Aber wir hoffen, dass seine Qualitäten uns in der nächsten Saison helfen können."

Die Zeichen stehen also noch nicht sicher auf Abschied. Doch Simeone fordert von seinem bis zum Saisonende gesperrten Angreifer volle Motivation.

"Er muss mit Hunger zurückkehren und das alles hinter sich lassen", betont der Argentinier.

Video zum Thema

Diego Costa hatte sich vor dem Oster-Wochenende über eine interne Geldstrafe wegen seiner Roten Karte gegen Barça geärgert und sich dem Mannschaftstraining verweigert.

Doch laut Simeone sei alles "intern geklärt" worden. Am Freitag trainierte Diego Costa wieder normal.

Atletico Madrid gewann am Wochenende 1:0 in Eibar (Tor: Thomas Lemar) und bleibt auch am 33. Spieltag vier Punkte vor Real Madrid und neun hinter Tabellenführer Barça auf dem zweiten Tabellenplatz.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige