Douglas Costa verrät :Diesen Effekt hatte die Ankunft von Cristiano Ronaldo für die Juve-Mannschaft

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Mit dem 2:1 bei Lok Moskau löste Juventus Turin am Mittwochabend das Achtelfinal-Ticket in der Champions League.

Cristiano Ronaldo hatte mit einer Torvorbereitung zum Erfolg in Russlands Hauptstadt beigetragen. Der Superstar hat offenbar nicht nur auf dem Platz großen Einfluss auf die Mannschaft.

"Cristiano ist so beeindruckend, wenn man ihn ohne Shirt sieht. Deshalb wollen wir alle nachziehen und auch so gut aussehen und ihm in nichts nachstehen", sagt Juve-Kollege Douglas Costa gemäß TUTTOSPORT.

Der Körperfettanteil der gesamten Mannschaft sei nach der Ronaldo-Ankunft gesunken, meint Costa. Mit CR7 kommt der ehemalige Spieler des FC Bayern sehr gut aus.

"Wenn wir zusammenspielen, suchen wir einander. Wir wissen, dass wir den Gegner gemeinsam vor viele Probleme stellen können", fügt Costa an, der in der laufenden Saison lange Zeit wegen einer Muskelverletzung außer Gefecht war.

In Moskau kam der Flügelspieler als Joker zum Einsatz und avancierte mit seinem Treffer zum 2:1 in der dritten Minute der Nachspielzeit zum Matchwinner.

Vor Freude zog er beim Jubeln sein Trikot aus. Was wohl Cristiano Ronaldo von Costas Körper hält?

» Nach Stadion-Flucht: Cristiano Ronaldo droht keine Strafe

» Manager bestätigt: Juan Cuadrado erhält neuen Vertrag

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige