Anzeige

Borussia Dortmund :Dieses BVB-Juwel lässt Lucien Favre staunen

lucien favre 2020
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com
Anzeige

Im Testspiel gegen den SCR Altach (6:0) trug sich Giovanni Reyna, der in der ersten Halbzeit der Mannschaft angehörte, einmal in die Torschützenliste ein. Bei Borussia Dortmund setzen sie große Stücke auf den in England geborenen US-Amerikaner.

Cheftrainer Lucien Favre bezeichnet Reyna laut KICKER als "sehr, sehr, sehr clever", er laufe viel und verteidige "sehr richtig". Gerade die Meter, die er nach hinten macht, sind bei einem Offensivspieler wichtig – und werden in manchen Fällen noch im hohen Alter bemängelt.

Bei Reyna ist das nicht so. Der 17-Jährige gilt als eines der großen Talente im Dortmunder Kader. Reyna kam erst im letzten Jahr aus seiner US-amerikanischen Heimat an den Rheinlanddamm, wo er in der Jugendabteilung dermaßen überzeugte, dass er inzwischen einen dauerhaften Kaderplatz bei den Profis belegt.

"Am besten ist er, je näher er dem gegnerischen Tor kommt", umschreibt BVB-Sportdirektor Michael Zorc Reynas absolute Stärke.

Der bisherige Junioren-Nationalspieler der Vereinigten Staaten, der wie er zu verstehen gibt lieber auf der Zehn als auf den Flügeln spielt, erkennt selbst noch enormes Steigerungspotenzial.

"Taktisch lerne ich immer noch sehr viel. Der Unterschied von der Jugend zu den Profis ist sehr groß. Die Bewegungen, Raum für mich und andere zu schaffen, ist das, was ich noch am meisten lernen muss", sagte Reyna am Donnerstag in einer Medienrunde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige