Anzeige

Chelsea :Dieses Ziel setzt sich Callum Hudson-Odoi für die neue Saison

callum hudson odoi 2020 102
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Anzeige

"Für mich persönlich denke ich, dass es nicht die Saison ist, die ich mir gewünscht hätte", legt Callum Hudson-Odoi im Interview mit ESPN los.

Er wird konkret: "Ich hätte an so vielen Aspekten meines Spiels arbeiten können, um ein besserer Spieler zu werden. Ich arbeite jeden Tag hart und trainiere jeden Tag hart, aber manchmal möchte man in einem Spiel Tore schießen, Tore vorbereiten, der Mannschaft so viel wie möglich helfen. Ich habe das Gefühl, dass ich in diesem Jahr nicht genug davon getan habe."

Wegen eines Achillessehnenrisses verpasste Hudson-Odoi die gesamte Vorbereitung und fiel unter der Saison ebenfalls wegen einer weiteren Verletzung wochenlang aus. Am Ende standen vier Tore und sieben Vorlagen in seiner Datenbank – zu wenig für die Ansprüche des 19-Jährigen.

Er habe das Gefühl, dass er deshalb in der kommenden Saison mehr Tore und mehr Assists liefern müsse, "der Mannschaft so viel wie möglich zu helfen und die Ziele zu erreichen, die ich mir selbst gesetzt habe", sagt Hudson-Odoi. Der gebürtige Londoner hadert ferner mit etlichen Torgelegenheiten, die er hat liegen lassen.

"Ich denke, dass ich ein paar Chancen hatte, bei den ich weiß, dass ich das Ziel treffen oder ein Tor erzielen sollte", resümiert er die vergangene Spielzeit. "Ich bin enttäuscht, weil ich weiß, dass ich in der Lage bin, Tore zu schießen und vorzubereiten. Und wenn ich das nicht schaffe, bin ich frustriert, weil ich weiß, was ich kann und was nicht."

Für den Briten mit ghanaischen Wurzeln ist es auch ein bisschen Selbstmotivation, die er in der kommenden Saison aufbringen möchte. "Cal, du kannst es besser machen, du musst weitermachen, hart arbeiten, versuchen, die Tore zu erzielen und dem Team so viel wie möglich zu helfen", spornt er sich an.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige