Premier League :Distanzhammer! Kapitän Kompany lässt Guardiola jubeln


Manchester City steht in der Premier League vor der Titelverteidigung. Das hat die Mannschaft von Pep Guardiola (48) vor allem ihrem Abwehrchef zu verdanken.

  • Fabian BiastochDienstag, 07.05.2019
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Der alte Mann aus der Abwehr hat Manchester City im Meisterrennen gerettet. Nur Vincent Kompany fand trotz drückender Überlegenheit das Tor im Spiel gegen Leicester City.

Der frühere Hamburger konnte mit einem Sonntagsschuss den 1:0-Sieg und damit die Pole Position im Rennen um den Premier-League-Titel sichern.

Nun liegen die Citizens einen Zähler vor dem FC Liverpool und können mit einem Sieg gegen Kellerkind Brighton & Hove Albion am kommenden Wochenende Meister werden – egal wie die Reds gegen Wolverhampton spielen.

Manchester City begann die Partie gegen den Meister von 2016, der inzwischen von Ex-Reds-Coach und Klopp-Vorgänger Brendan Rodgers trainiert wird, offensiv.

Doch Sergio Agüero scheiterte an Keeper Peter Schmeichel. Auch in der Folge konnte City seine Überlegenheit nicht ausnutzen, die Defensive der Foxes stand sicher.

Erst in der 70. Minute fand Vincent Kompany mit einem Distanzschuss den Weg ins Tor und zum wichtigen Dreier der Guardiola-Elf.

Video zum Thema

Kurz vor Schluss stockte Pep Guardiola an der Seitenlinie noch einmal der Atem, als Kelechi  Iheanacho völlig frei zum Abschluss kommt. Doch der Nigerianer vergab die Chance auf den Ausgleich.

Gewinnt der amtierende Meister am kommenden Sonntag gegen Brighton, hat er den fünften Titel nach 1937, 1968, 2012, 2014 und 2018 sicher.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige