Liverpool :Divock Origi mit Banner rassistisch beleidigt

Foto: almonfoto / Shutterstock.com
Anzeige

Es gab Ärger beim Liverpooler Gastspiel in Genk am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase.

Bereits vor dem Anpfiff des Spiels wurde ein großes Banner ersichtlich, das den Kopf von Divock Origi zeigt, der auf einen nackten dunkelhäutigen Mann installiert wurde und rassistische Klischees bediente.

"Das ist völlig inakzeptabel", erklärte ein Sprecher des FC Liverpool vor dem Spiel. Man habe schnell gehandelt, um das Banner entfernen zu lassen, das "rassistische Stereotype aufgegriffen" habe.

Außerdem hieß es, Liverpool wolle mit den örtlichen Behörden und den Verantwortlichen des KRC Genk zusammenarbeiten, "um die Täter zu identifizieren" und im Rahmen der Möglichkeiten mit Strafen zu belegen.

Der amtierende Champions-League-Sieger gewann die Partie ungefährdet mit 4:1.

Zweimal Alex Oxlade-Chamberlain, Sadio Mane und Mohamed Salah trafen für die Reds. Kurz vor Spielschluss erzielte Stephen Odey den Ehrentreffer für die Heimmannschaft.

Liverpool ist nach dem zweiten Sieg im dritten Spiel Tabellenzweiter seiner Gruppe hinter dem SSC Neapel, der in Salzburg mit 3:2 gewinnen konnte und einen Punkt mehr als Liverpool auf dem Konto hat.

» Transfer-Schnäppchen im Anflug auf die Anfield Road

» Bittere Nachricht! Mohamed Salah fällt verletzt aus

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige