Paris Saint-Germain :Doch nicht Barça? PSG bietet Neymar Real und Bayern an

Foto: AGIF / Shutterstock.com
Anzeige

Neymar will weg. Das wissen die Bosse von PSG seit Monaten. Geschehen ist bisher nichts.

Neymar will zum FC Barcelona, die Katalanen haben nach den Verpflichtungen von Frenkie de Jong, Antoine Griezmann und Co. aber bereits 250 Millionen Euro ausgegeben (Transfer-Einnahmen: 146 Mio.).

Ein Kauf von Neymar für über 200 Millionen Euro kommt für Barça nicht infrage. Das würde sich nur ändern, wenn Philippe Coutinho und Ivan Rakitic oder Arturo Vidal zu Geld gemacht werden könnten.

Doch danach sieht es nicht aus. Barça hat PSG daher Medienberichten zufolge eine Leihe bis 2020 und einen anschließenden Kauf vorgeschlagen.

PSG will den streitbaren Südamerikaner aber verkaufen. Daher hat Sportdirektor Leonardo Neymar laut MUNDO DEPORTIVO Real Madrid und Bayern München angeboten.

Auch Manchester United wurde der Superstar offeriert, in England ist das Transferfenster seit Donnerstag allerdings geschlossen.

Anzeige

Real-Präsident Florentino Perez (72) soll bereits 120 Millionen Euro plus Luka Modric geboten haben.

Das Problem laut MUNDO DEPORTIVO: Neymar will nur zu Barça.

» Thomas Tuchel geht vergeblich auf die Jagd

» Wegen Real-Werben: PSG lockt Kylian Mbappe mit Messi-Gehalt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige