Manchester United :Donny van de Beek zu Real Madrid – es war alles vorbereitet

donny van de beek 2020 2
Foto: Picstaff / Shutterstock.com

Real Madrid gehörte zu den heißesten Anwärtern auf den Transfer von Donny van de Beek (23). Viel gefehlt hatte offenbar tatsächlich nicht. Schuld an dem Platzen des Deals war offensichtlich die Corona-Pandemie.

"Es gab viele Klubs, die sich für van de Beek interessierten", wird Berater Sjaak Swart bei SPORTWITNESS zitiert. Konkret wird er, als er mit Real Madrid, dem FC Barcelona, Juventus Turin und dem FC Arsenal vier der unzähligen Interessenten namentlich erwähnt.

"Ich März war alles bereit für ihn, um zu Real Madrid zu wechseln. Doch die Pandemie verzögerte alles", sagt Swart. "Die Klubs tätigen keine Transfers, wenn sie davor nichts verkauft haben. Das ganze Bild hat sich verzerrt."

donny van de beek 2
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Hintergrund


Heißt: Die Blancos verfügten offenbar nicht über die nötigen liquiden Mitteln, um sich die Verpflichtung van de Beek leisten zu können oder wollten kein Risiko eingehen. Der aufstrebende Niederländer entschied sich schließlich für einen Wechsel zu Manchester United.

Der englische Rekordmeister bestätigte den Deal am Mittwochabend. Für den Mittelfeldspieler werden fixe 39 Millionen Euro fällig, die durch Boni auf 44 Millionen Euro ansteigen können. Unterschrieben hat der Nationalspieler für die nächsten fünf Saisons.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!