Dopingtest: Messi und Xavi von UEFA-Ärzten untersucht

31.03.2011 um 10:54 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
fussball
Foto: Denis Kuvaev / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Die Katalanen teilten mit dass "UEFA-Ärzte das Training besucht und zum zweiten Mal in dieser Saison Routine-Untersuchungen vorgenommen haben. Unter den getesteten Spielern befanden sich auch Weltfußballer Lionel Messi und Weltmeister Xavi.

Radiosender: "Barca beschäftigt Mediziner mit zweifelhaften Ruf"

Der spanische Sender Cadena Cope hatte den FC Barcelona indirekt mit Doping in Verbindung gebracht. Der Sender berichtete, dass der Klub "Mediziner von zweifelhaftem Ruf" beschäftigen würde. Der Sender berief sich bei seiner Berichterstattung auf Vereinskreise des Lgarivalen Real Madrid. Inzwischen aber hat sich der Sender für die Berichterstattung entschuldigt. Ein Sprecher des Senders erklärte: "Wir haben niemals die sportlichen Erfolge noch die Integrität des Klubs angezweifelt".

Barça kündigt rechtliche Schritte an

Weiterlesen nach dem Video

Gegen die Doping-Vorwürfe wehrten sich die Katalanen vehement: "Wer sagt, dass wir uns dopen, spielt mit dem Feuer", sagte Barca-Verteidiger Gerard Piqué und kündigte rechtliche Schritte an. Nach Medienangaben soll es sich bei den Medizinern "mit zweifelhaftem Ruf" u.a. um den berüchtigten Doping-Arzt Eufemanio Fuentes handeln.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG