Foto: bestino / Shutterstock.com

Premier League :Doppelter Schiri-Frust bei Liverpool-Patzer

  • Fabian Biastoch Donnerstag, 31.01.2019

Nach der überraschenden Pleite von Manchester City hätte der FC Liverpool auf sieben Punkte davonziehen können. Doch die Reds hatten gegen Leicester Probleme.

Werbung

Ein Problem war der Unparteiische. Schon in der ersten Halbzeit hätte Martin Atkinson den Gästen an der Anfield Road Rot zeigen müssen.

Harry Maguire sah nach einem Foul als letzter Mann an Mohamed Salah aber nur Geld – wenige Minuten später erzielte er dann auch noch das 1:1 für Leicester.

In der zweiten Halbzeit bekommt Ricardo Pereira nach einem Foul an Sadio Mané Geld, hätte aber acht Minuten später (58. Minute) nach einer Attacke gegen Naby Keita seinen zweiten Gelben Karton verdient gehabt.

Die Foxes einmal mehr im Glück, da Schiedsrichter Martin Atkinson auch nicht auf den Punkt zeigt.

Jürgen Klopp gab sich nach dem 1:1 dennoch gelassen. "Wir zählen nicht Punkte oder hoffen auf Abstände zu anderen Teams", sagte Klopp nach der Partie.

"Jetzt haben wir ein paar Tage, das Spiel gegen West Ham vorzubereiten. (...) Und dann Bournemouth. Und dann geht's weiter. Das ist, was wir tun."

Video zum Thema

Der FC Liverpool führt die Tabelle der Premier League mit fünf Punkten Vorsprung auf Manchester City an.

Nach der 1:2-Niederlage der Citizens gegen Newcastle hätten die Reds ihren Vorsprung auf sieben Zähler ausbauen können.