Champions League :Dortmund stichelt gegen Barça - Messi-Lob für BVB

Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Der BVB bekommt es in der Königsklasse mit Barça zu tun. Beide Vereine werden in der Gruppenphase aufeinander treffen.

Unmittelbar nach der Auslosung twitterte der Bundesligist: "Time to practice our corners." (dt.: "Zeit unsere Eckbälle zu üben")

Eine klare Spitze gegen Barça. Damit spielten die Schwarzgelben auf das Aus der Katalanen in der Vorsaison gegen den FC Liverpool an.

Damals hatte der FC Barcelona das Hinspiel im Halbfinale 3:0 gewonnen, reiste siegessicher zum Rückspiel nach Liverpool. Dort schlug die Magie des späteren Champions-League-Siegers aber knallhart zu.

Die Reds gewannen 4:0, das entscheidende Tor gelang Divock Origi nach einem Eckball, den die komplette Mannschaft der Blaugrana verschlief.

Fakt ist, dass die Stimmung im Signal-Iduna-Park nicht weniger heiß ist als an der Anfield Road. Und Lionel Messi ist bereits gewarnt.

Video zum Thema

"Es ist eine sehr schwere Gruppe. Wir wussten, dass das passieren könnte. Wir haben Dortmund, gegen das wir noch nie gespielt haben", bekannte der Argentinier bei UEFA.COM kurz nach der Auslosung.

Und weiter: "Ich habe das Stadion schon im Fernsehen gesehen, und mir hat es immer gefallen. Wegen der Fans und wegen der Dinge, für die der Klub steht."

Das Duell zwischen Barcelona und Dortmund gab es noch nicht in der Champions League, wohl aber im Supercup.

1997 gewannen die Katalanen dank der Tore vom Luis Enrique und Rivaldo das Hinspiel gegen den damaligen Champions-League-Sieger 2:0. Im Rückspiel traf Jörg Heinrich zwar, es reichte aber auch nur zu einem 1:1.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige