Juventus Turin :Douglas Costa: Neuanfang unter Sarri


Nach einer persönlichen Horrorsaison hofft Douglas Costa auf den Neustart unter dem frisch installierten Trainer Maurizio Sarri, den Juventus Turins Rechtsaußen in höchsten Tönen lobt.

  • Andre OechsnerMittwoch, 14.08.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Die vergangene Saison will Douglas Costa so schnell wie möglich aus dem Gedächtnis bringen.

Seit Anfang Februar hat er für Juventus Turin kein Spiel mehr absolviert, zwei komplizierte Verletzungen setzten ihm zu. Jetzt will er einen Neustart.

"Ich bin ein sehr offensiver Spieler. Sarris Philosophie passt daher perfekt zu mir", äußert sich der Flügelbahn-Spieler bei der GAZZETTA DELLO SPORT.

Sarris Ansatz sei zusätzliche Motivation für die Angreifer: "Es erlaubt Ronaldo, Higuain und Dybala noch näher am Tor zu sein. Das hilft uns, noch besser zu werden."

Auf Costas Tacho standen lediglich 17 Einsätze in der Serie A, keiner davon ging über die volle Distanz von 90 Minuten.

"Ich möchte wirklich mein Können zeigen, was ich letzte Saison nicht konnte. Ich bin mir sicher, dass es eine komplett andere Saison für mich wird", zeigt sich der Brasilianer positiv gestimmt.

Video zum Thema

Darüber hinaus sei er abseits des Platzes viel akribischer geworden, da er jetzt immer bei 100 Prozent sein wolle: "Ich denke, die Voraussetzungen sind perfekt, dass es eine erfolgreiche Ehe zwischen Juve und mir werden kann. Es ist ein Wendepunkt in meiner Karriere."

Nach einem Jahr auf Leihbasis nahm Juve Costa im vorigen Sommer für immerhin 40 Millionen Euro permanent unter Vertrag.

Unter Sarri will der 28-Jährige nach schwerer Saison einen neuen Anlauf starten. Optimistisch gestimmt zeigt er sich schon mal.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige