Neun weitere Infizierte: Corona-Lage bei spanischen Topklubs spitzt sich zu

30.12.2021 um 17:46 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/adbadfbecceffbecde
Foto: AFP/SID/JOSEP LAGO

Am Donnerstag meldete zunächst der 26-malige Meister FC Barcelona drei weitere Fälle, dann gab der elfmalige Titelgewinner Atletico Madrid die Namen von fünf prominenten Infizierten bekannt. Am späten Nachmittag folgte dann auch noch Ex-Bundesliga-Star Luka Jovic von Real Madrid.

Bei Meister Atletico hat es neben Trainer Diego Simeone auch Antoine Griezmann, Hector Herrera, Joao Felix und Koke erwischt. Alle Fünf zeigen laut Klubangaben keine Symptome und befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Bei Barcelona haben sich der frühere Bayern-Profi Philippe Coutinho, Sergino Dest sowie Ez Abde infiziert und befinden sich in Isolation. Schon am Dienstag und Mittwoch waren vier Infektionen bei den Katalanen bekannt geworden, darunter der ehemalige Dortmunder Ousmane Dembele.

Auch Rekordmeister Real Madrid hatte am Mittwoch vier Fälle gemeldet, tags darauf folgte der ehemalige Frankfurters Jovic als nächster Spieler. Unter anderem hatte sich zuvor er belgische Nationaltorhüter Thibaut Courtois infiziert. Real hat nun seit Mitte Dezember bereits 13 Coronafälle zu beklagen, darunter auch Abwehrchef David Alaba.