Serie A :Drittligist legt Zlatan Ibrahimovic Angebot vor

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Zlatan Ibrahimovic kann sich über Vertragsangebote nicht beklagen, europaweit treten Klubs auf den Plan. Ebenso tut dies der AC Monza, ein italienischer Drittligist.

"Nachdem ich von Silvio Berlusconi die Erlaubnis bekam, habe ich Mino Raiola ein Angebot gemacht. Er sagte mir, ich solle direkt mit Zlatan darüber sprechen", wird Adriano Galliani vom CORRIERE DELLA SERA zitiert.

Der Monza-Geschäftsführer und Ibrahimovic kennen sich noch aus ihrer gemeinsamen Schaffenszeit beim AC Mailand, dem Galliani von 1986 bis 2017 als Vorstandsvorsitzender vorstand.

Folgendermaßen soll Galliani dem schwedischen Superstar ein Engagement schmackhaft gemacht haben.

"Komm zu uns, spiele sechs Monate in der Serie C. Nächstes Jahr spielen wir in der Serie B und in zwei Jahren sind wir in der Serie A."

Ibrahimovics Reaktion ist derweil nicht bekannt. Der 38-Jährige ist nach seinem Vertragsende am 31.12.2019 bei LA Galaxy in der Januar-Transferperiode ablösefrei zu haben.

Wahrscheinlich ist eine Rückkehr nach Italien, die Serie C genügt aber wohl nicht seinen Ansprüchen.

» Ciro Immobile klärt auf: Das Geheimnis des Lazio-Erfolgs

» Ciro Immobile zieht an Robert Lewandowski vorbei

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige