Didier Drogba :"Habe bei Chelsea alles erlebt"

didier drogba chelsea
Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com

Bei der Auslosung des Achtelfinales habe er sich gefreut, verriet Didier Drogba uefa.com. Immerhin kehrt er nun in Diensten von Galatasaray an die Stamford Bridge zurück. Nach dem 1:1 in Istanbul hat der Stürmer gegen "seinen" FC Chelsea noch Chancen aufs Weiterkommen.

"Ich habe dort alles erlebt. Ich habe auf dem allerhöchsten Niveau gespielt und große Spiele mitgemacht. Als Spieler habe ich mich dort enorm weiterentwickelt", erinnerte sich der 36-Jährige. Trotz all dem blauen Blut in seinen Adern ist aber klar: "Ich hoffe nur, dass Galatasaray eine Runde weiterkommt."

Die auf dem Papier eigentlich favorisierten Londoner spielten in der Türkei "nur" 1:1, eine Überraschung Galas ist also mehr als nur Utopie. "Wenn wir konzentriert sind und körperlich alles geben, können wir den großen Mannschaften das Leben schwer machen", betonte Drogba.

Hintergrund


Bereits in der vergangenen Saison haben sie Real Madrid – allerdings im heimischen Stadion – eiskalt erwischt (3:2-Sieg). Und auch Schalke kann ein Lied von gefährlichen Löwen singen. In Gelsenkirchen verloren die Königsblauen 2:3 gegen die türkischen Gäste und schieden im Vorjahr im Achtelfinale aus.

"Nun gilt es, dies zu wiederholen und es noch einen Tick besser zu machen, als in den letzten Jahren", forderte der Champions League-Sieger 2012 von seinen Teamkollegen.