Inter Mailand :Drohbrief eingegangen: Polizeischutz für Antonio Conte

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Inter Mailand wird bedroht. Ein Sprecher des Vereins erklärte, dass man einen Brief mit einer Patronenkugel darin erhalten habe. Dieser sei an den Klub, aber nicht an Antonio Conte direkt gegangen.

Italienische Medien berichten, dass der 50-Jährige deshalb unter Polizeischutz stehe. Das wiederum wollte der Sprecher von Inter Mailand nicht bestätigen. Man habe sich lediglich an die Behörden gewandt.

Die Drohungen sind aus sportlicher Sicht überraschend, denn Conte formte aus den Nerazzurri in kurzer Zeit einen Titelkandidaten. Aktuell stehen sie mit einem Zähler Rückstand auf Platz zwei hinter Juventus Turin.

Zuletzt sorgten einige Spieler des SSC Neapel für Aufsehen, die nach Drohungen der eigenen Ultras Bodyguards für sich und ihre Familien engagiert hatten.

» Zlatan Ibrahimovic: Auf diese Rache hat er vier Jahre gewartet

» "Dümmste Überschrift": Romelu Lukaku schießt gegen italienische Sportzeitung

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige