Dumme Gegentore: Alisson lässt Frust freien Lauf

07.11.2019 um 07:17 Uhr
von Fabian Biastoch
Redakteur
Fabian ist Experte in Sachen Premier League. Warum er den FC Liverpool liebt, beschreibt er in seinem Buch: "111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben". Berichtetete bis 2020 für Fussballeuropa.com.
alisson
Foto: bestino / Shutterstock.com

Nur dreimal blieb der FC Liverpool in 18 Spielen bislang ohne Gegentor. Zu wenig in den Augen von Stammkeeper Alisson, der sichtlich genervt ist.

"Es nervt mich immer, wenn wir ein Gegentor kassieren, aber wir kassieren zu viele dumme Treffer", erklärte der Brasilianer, der in dieser Saison schon zehn Wochen verletzt aussetzen musste.

Zuletzt gewann der FC Liverpool 2:1 gegen Aston Villa. "Unser Ziel ist es immer, eine weiße Weste zu bewahren. Dann ist der Sieg näher und ein Remis sicher", rechnete Alisson vor.

"Wenn man einen Gegentreffer kassiert, wird es komplizierter. Wir müssen daran arbeiten und uns verbessern", fordert der brasilianische Nationaltorhüter.

In der Champions League wartet nun Genk auf den Titelverteidiger. "Wir haben gegen sie spät einen Treffer kassiert", erinnert sich Alisson an das Hinspiel, dass die Reds dennoch 4:1 gewinnen konnten. "Wir müssen uns besser auf das Spiel konzentrieren und dürfen den Fokus nicht verlieren."