Ajax Amsterdam :Dusan Tadic trauert de Jong und de Ligt nicht nach

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Ajax Amsterdam war die Mannschaft, die in der vorigen Saison Fußballfans in ganz Europa begeisterte.

Einen Ausverkauf konnten die Niederländer zwar verhindern. Doch die zwei Überflieger Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt waren nicht zu halten.

Dusan Tadic spricht im TELEGRAPH-Interview über die Abgänge: "Wir waren nicht traurig, dass de Jong und de Ligt gegangen sind."

Das klingt auf den ersten Blick so, als würden Tadic die fraglos schmerzhaften Verluste überhaupt nicht tangieren. Dem ist aber nicht so.

"Wir werden sie vermissen", fügt der Ajax-Führungsspieler an, "aber es ist der nächste Schritt für sie und Ajax unterstützt seine Spieler gerne, wenn diese der Meinung sind, dass die Zeit gekommen ist, um weiterzuziehen." Es werde zwar härter ohne das Duo, aber nicht unmöglich:

"Wir haben immer noch eine gute Mannschaft, wir können immer noch Trophäen gewinnen, wir können in Europa immer noch gut abschneiden und es starten neue junge Spieler durch. Ajax hat schon immer Top-Spieler verkauft, daran sind wir gewöhnt."

Anzeige

Für de Jong erhielt Ajax eine Ablöse von 75 Millionen Euro, der 22-Jährige stand bisher in allen fünf Pflichtspielen in der Barça-Startelf.

De Ligt heuerte für 85,5 Millionen bei Juventus Turin an, stand dort immerhin zweimal über 90 Minuten auf dem Platz.

» Jagd auf Selecao-Juwel: Ajax Amsterdam droht Ärger

» Bayern hätten Hakim Ziyech zum Schnäppchenpreis haben können

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige