"Spieler des Jahres" :Eden Hazard kann Van-Dijk-Wahl nicht verstehen

Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

Geht es nach Eden Hazard, dann hätte Sergio Agüero zum besten Spieler der Premier League gewählt werden sollen. Stattdessen machte Virgil van Dijk das Rennen.

"Er spielt eine gute Saison, aber es ist schwierig zu sagen, dass ein Verteidiger der beste Spieler der Liga ist", sagte der Belgier über den Niederländer in Diensten des FC Liverpool im Stadionmagazin des FC Chelsea.

"Natürlich ist er das, wenn er 15 oder 20 Tore schießt, aber das passiert einem Verteidiger nicht. Für mich ist es besser, für einen Stürmer oder Mittelfeldspieler zu stimmen."

Virgil van Dijk wurde als erster Verteidiger seit 2004 als von den Profis in England als Player of the Year ausgezeichnet.

Bei den Journalisten machte Raheem Sterling das Rennen, dort landete van Dijk auf dem zweiten Platz.

Eden Hazard verriet natürlich auch, warum er für Sergio Agüero gestimmt hat.

Anzeige

"Er spielt inzwischen seit acht Jahren in der Liga und ist seitdem der Spieler, der immer konstant ist", begründete der 28-Jährige seine Entscheidung und betonte:

"Manchmal ist er verletzt, aber wenn er auf dem Feld ist, schießt er viele Tore. Für mich ist er der Beste."

Verdient hätte die Auszeichnung auch Sadio Mane vom FC Liverpool.

"Wir können auch sagen, dass er gut war, aber es verdienen viele Spieler zu gewinnen – sogar ich!", fügte der belgische Nationalspieler hinzu.

» Zu wenige Einsatzzeiten: Olivier Giroud schiebt Frust

» Petr Cech feiert Eishockey-Debüt - und wird zum großen Helden

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige