Chelsea :Eden Hazard richtet sich nicht nach Zinedine Zidane


Eden Hazard (28) würde seinem Idol Zinedine Zidane nicht zu Manchester United folgen, sollte der Franzose als Chefcoach bei den Red Devils anheuern.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 23.01.2019
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Anzeige

Eden Hazard ist ein bekennender Fan von Zinedine Zidane. Der Belgier träumte davon, unter Zizou für Real Madrid zu spielen.

Doch Zidane ist Geschichte bei Real Madrid, im vergangenen Sommer erklärte er seinen Rücktritt.

In der kommenden Saison will Zidane wieder eine Mannschaft übernehmen. Manchester United wird als Interessent gehandelt.

Würde Eden Hazard seinem Vorbild nach Manchester folgen? Nein, sagt der Edeltechniker von Chelsea.

"Meine Karriere wird nicht von Zidane abhängig sein. Wenn er morgen nach Manchester geht, werde ich ihm nicht folgen", sagte der Edeltechniker gegenüber FRANCE FOOTBALL.

"Ich werde nicht darauf warten, dass er einen neuen Verein übernimmt und es ihm nachmachen, auch wenn er mich wohl mag", so Hazard.

Video zum Thema

Hazards Vertrag an der Stamford Bridge endet 2020. Real Madrid wird nachgesagt, den Superstar im Sommer holen zu wollen.

Eden Hazard würde den Königlichen aller Voraussicht nach zusagen, auch wenn Zidane nicht mehr dort ist.

Anzeige

"Real Madrid bleibt Real Madrid", so der deutliche Hinweis von Hazard.

Aber auch ein Verbleib samt Vertragsverlängerung bei Chelsea kommt für ihn infrage.

"Nach der Weltmeisterschaft wollte ich gehen. Am Ende blieb ich bei Chelsea und spiele nun eine meiner besten Saisons. Ich glaube nicht, dass ich eine Luftveränderung brauche", betont der 28-Jährige.

"Nach England möchte ich noch etwas entdecken. Aber es gibt Dinge, die dazu führen können, dass ich bleibe."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige