Zu hohes Gehalt :Edinson Cavani zu teuer für Atletico Madrid

edinson cavani psg 6
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Atletico Madrid belegt in der Primera Division nur den 7. Tabellenplatz. Zu wenig für die erfolgsverwöhnten Colchoneros, die unter Diego Simeone immer in die Champions League einzogen.

Ein Grund der schwachen Platzierung: Die Rojiblancos schießen kaum Tore. Im Schnitt erzielt Atletico Madrid nur einen Treffer pro Spiel.

Atleti will im Winter nachlegen und Ersatz für den verletzten Diego Costa (Bandscheibenvorfall) verpflichten. Wunschkandidat von Diego Simeone soll Edinson Cavani (32) sein.

Der uruguayische Nationalstürmer steht bei Paris Saint-Germain nur noch bis zum Saisonende unter Vertrag, im Sommer könnte er ablösefrei wechseln.

Eine Vertragsverlängerung bei PSG ist derzeit für den Routinier nicht in Sicht. In Mauro Icardi gibt es bereits Ersatz.

Hintergrund


In der Winter-Transferperiode könnte PSG letztmals eine Ablöse für Cavani kassieren. Laut MUNDO DEPORTIVO fordert der französische Meister allerdings 14 Millionen Euro.

Gepaart mit dem hohen Gehalt des Südamerikaners - dem Vernehmen nach 18 Millionen Euro pro Jahr - ist eine Verpflichtung Cavanis im Januar für Atleti finanziell laut der Sporttageszeitung "so gut wie unmöglich."

Atletico Madrid hat bereits sein durch die Liga vorgegebenes Gehaltsbudget ausgereizt. Eine Cavani-Verpflichtung wäre demnach nur möglich, wenn ein Großverdiener oder mehrere Spieler das Wanda Metropolitano verlassen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!