Stade Rennes :Eduardo Camavinga: Anzeichen auf Wechsel zu Real Madrid verdichten sich

eduardo camavinga
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Real Madrid sucht nach einem Backup für Casemiro. Auserkoren haben die Blancos angeblich Eduardo Camavinga von Stade Rennes.

Verhandlungen mit dem französischen Klub liefen bereits im Frühjahr, doch dann wurde Präsident Oliver Letang entlassen. Angeblich, weil die Gespräche mit den Königlichen ohne Einwilligung der Klub-Eigentümer stattfanden.

Real Madrid ist nach wie vor an Camavinga interessiert. Und das Interesse besteht offenbar auf Gegenseitigkeit. Der französische Journalist Benjamin Idrac, der sich im regelmäßigen Austausch mit Camavingas Lager befindet, glaubt: es ist nur eine Frage der Zeit, wann Camavinga zum spanischen Rekordmeister wechselt.

"Camavingas Zukunft liegt bei Real Madrid, und nicht bei PSG oder einem anderen Klub. Da ist er sich sehr sicher", sagte Idrac gegenüber ONDA CERO.

Hintergrund


Camavinga und auch seine Familie würden sich einen Wechsel zu Real Madrid wünschen. "Der einzige Zweifel, der noch besteht, ist, ob es diesen oder nächsten Sommer passiert."

Bei Stade Rennes steht das Supertalent noch bis 2022 unter Vertrag. Angeblich ruft der Tabellendritte 75 Millionen Euro für ihr Eigengewächs auf. Viel Geld für einen 17-Jährigen, selbst für Real Madrid. Womöglich kommt eine Alternative?

marc roca 2020 espanyol
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Neue Camavinga-Alternative: Marc Roca von Espanyol

Sollte Camavinga nicht ins Estadio Santiago Bernabeu wechseln, könnte Marc Roca (23) gemäß der Sporttageszeitung SPORT den Casemiro-Ersatz im Bernabeu geben.

Der zentrale Mittelfeldspieler von Espanyol Barcelona, der im vergangenen Sommer auch mit Bayern München in Verbindung gebracht wurde, soll Real Madrids Plan B sein.

Roca steht in Katalonien noch bis 2022 unter Vertrag, er wäre günstiger als Camavinga zu haben. Scheitern Verhandlungen mit Espanyol, könnte Real notfalls Rocas Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro ziehen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!