Ligue 1 :Eduardo Camavinga trennt sich von Berater

eduardo camavinga 2020 01 003
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Der von mehreren Top-Klubs umworbene Shooting-Star Eduardo Camavinga (18) von Stade Rennes hat sich offenbar von seinem Berater Moussa Sissoko getrennt. Das berichtet das französische Onlineportal FOOTMERCATO. Der Jungstar wird nun nur noch von seinem Vater Celestino vertreten.

Camavinga gilt als eines der größten Mittelfeldtalente der Welt. Bei Stade Rennes steht er noch bis 2022 unter Vertrag. Der französische Champions-League-Teilnehmer will verlängern. Für den Fall, dass Camavinga den Verein am Saisonende verlassen will, ruft Rennes laut KICKER 80 Millionen Euro Ablöse auf.

Hintergrund

Real Madrid, Juventus Turin, Paris Saint-Germain, der FC Barcelona und sämtliche Top-Klubs der Premier League (Manchester City, Liverpool, Tottenham, Chelsea, Arsenal, Manchester United) sowie Bayern München sind dem Vernehmen nach an Camavinga interessiert.  Borussia Dortmund hatte ihn ebenfalls auf dem Einkaufszettel, soll sich aber aus dem Rennen verabschiedet haben.

Video zum Thema