Ajax Amsterdam :Edwin van der Sar stellt klar: Kein Corona-Rabatt für van de Beek und Co.

edwin van der sar 2020
Foto: G Holland / Shutterstock.com

Mit Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong verlor Ajax Amsterdam im vorigen Sommer zwei seiner großen Talente. Auch in diesem Jahr rechnen Transferexperten damit, dass den Grachtenstädtern reihenweise Spieler weggekauft werden.

Im Fall der Fälle, das macht Sportgeschäftsführer Edwin van der Sar gegenüber der Agentur REUTERS klar, wird dies allerdings nicht zu niedrigen Konditionen geschehen. Der Manager deutet an, dass Interessenten keinen Corona-Discount erwarten können.

"Es gibt keinen Rabatt von 50 Prozent. Die interessierten Vereine können das vergessen", so van der Sar.

Donny van de Beek (23) - Inter Mailand, Juventus Turin und Real Madrid sowie Manchester United gelten als interessiert - ist einer der Top-Transferkandidaten. Neben van de Beek wecken auch Nicolas Tagliafico und Andre Onana Begehrlichkeiten bei anderen Klubs.

Hintergrund


Während Onanas Aus beschlossene ist, hoffen die Amsterdamer Planer bei van de Beek und Tagliafico auf einen Verbleib über diesen Sommer hinaus.  An Tagliafico bekundet neben Inter Mailand wohl auch Paris Saint-Germain Interesse.

Van der Sar ist überzeugt davon, auch durch die anstehende Transferperiode mit zufriedenstellendem Ergebnis zu kommen: "Im Januar vergangenen Jahres sagten die Leute, wir würden sieben oder acht Spieler verlieren. Am Ende haben wir nur zwei Schlüsselspieler verloren."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!