Manchester United :"Ein Leadertyp" – Paul Pogba erhält Rückendeckung

paul pogba 2018 503
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Jesse Lingard kann den Äußerungen der Kritiker, die sich seit längerer Zeit in Paul Pogba festgebissen haben, nichts abgewinnen. Das Eigengewächs der Red Devils wirkt dem Ganzen bei SOCCER AM entgegen.

"Nicht viele Leute kennen ihn oder wissen, wie er außerhalb des Spielfelds ist. Wir sehen ihn Tag für Tag. Ich bin seit meinem 16. Lebensjahr mit ihm aufgewachsen und weiß, wie er ist. Er ist ein toller Kerl, ein toller Familienvater, und er setzt sich bei jedem Spiel immer hundertprozentig ein", sagt Lingard.

Pogba und Lingard spielten bereits in der United-Jugend zusammen und sind 2016, als der englische Rekordmeister 105 Millionen Euro Ablöse zahlte, wiedervereint worden.

jesse lingard 2019 01
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

"Als er zu Manchester United kam, konnte man sehen, welche technischen Fähigkeiten er in so jungen Jahren besaß. Es ist schwer für die Jungs, ihm den Ball abzunehmen, weil er so stark ist", schwärmt Lingard von Pogbas fußballerischem Stil.

Pogba sei außerdem in der Kabine immer positiv eingestellt und baue seine Mitspieler auf, wenn diese am Boden liegen. "Das zeigt sich auch auf dem Spielfeld", erkennt Lingard. "Er ist zum Anführertyp geworden und hat diese Verantwortung wirklich gut übernommen."

Hintergrund


Der Ball in der Premier League wird, so zumindest die aktuellen Planungen, am 17. Juni wieder rollen. Manchester City gegen den FC Arsenal und Aston Villa gegen Sheffield United heißen die beiden ersten Partien.

United hofft derweil, dass Pogba rechtzeitig zum Restart auf Touren kommt. Der Weltmeister von 2018 hat in dieser Saison aufgrund von hartnäckigen Sprunggelenksproblemen erst sieben Pflichtspiele bestritten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!