10 Millionen Gehalt pro Jahr :Einigung erzielt! Luis Suarez vor Juve-Wechsel

luis suarez 2020 9000
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Luis Suarez (33) hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der uruguayische Nationalspieler heuert übereinstimmenden italienischen Medienberichten zufolge bei Juventus Turin an.

Wie unter anderem der CORRIERE DELLO SPORT und die GAZZETTA DELLO SPORT berichten, haben sich Suarez und der Serie-A-Rekordmeister bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt.

Der Südamerikaner soll demnach ablösefrei in Turin anheuern. Derzeit laufen Gespräche über eine Vertragsauflösung in Barcelona, wo Suarez noch bis 2021 im Wort steht.

luis suarez 2018 17
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Barcelona hatte dem Südamerikaner in Person von Coach Ronald Koeman kurz und knapp mitgeteilt, dass man keine Verwendung mehr für ihn habe. Mit knapp 25 Millionen Euro brutto pro Jahr ist der Südamerikaner einer der Großverdiener.

Hintergrund


Luis Suarez soll bei Juve zehn Millionen Euro Gehalt bekommen

Bei Juventus Turin soll Suarez zukünftig zehn Millionen Euro netto pro Jahr erhalten. Prämien noch nicht inbegriffen. Aufgrund der Steuergesetzgebung in Italien, die zugezogenen Fachkräften aus dem Ausland Vorteile bietet, muss Juve dafür brutto nur 15 Millionen Euro aufwenden.

Von dieser Regelung profitieren einige Topstars, die in den vergangenen Jahren in die Serie A wechselten, unter anderem Christian Eriksen, Romelu Lukaku oder Cristiano Ronaldo.

gonzalo higuain 2020 2
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Higuain-Erbe: Suarez sticht Edin Dzeko und Arkadiusz Milik aus

Bei Juve soll Suarez das Erbe von Gonzalo Higuain antreten, der netto ein Grundgehalt von 7,5 Millionen Euro bezieht und den Verein trotz Vertrags bis 2021 verlassen soll. Als Nachfolger für Higuain wurden lange Arkadiusz Milik (SSC Neapel) und Edin Dzeko (AS Rom) gehandelt, das Rennen macht aber aller Voraussicht nach Luis Suarez.

Gonzalo Higuain wird indes nicht nur Juventus, sondern auch Italien verlassen. Das stellt der Berater des 32-Jährigen klar. "Wir werden alles ruhig bewerten, aber zwei Dinge sind sicher: Gonzalo wird nicht in Italien spielen und vor allem nie für Boca Juniors", sagte Bruder und Berater Nicolas.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!