Paris Saint-Germain :Einigung mit PSG: Kevin Trapp vor Rückkehr zur Eintracht


Lange wurde gepokert, unter anderem war der FC Porto mit dabei. Doch nun wird aus Sicht von Eintracht Frankfurt alles gut. Die Hessen sichern sich Medienberichten zufolge die Dienste von PSG-Keeper Kevin Trapp.

  • Fabian BiastochMittwoch, 07.08.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Kevin Trapp steht kurz vor einem Wechsel von Paris Saint-Germain zu Eintracht Frankfurt. Die Zeit rennt aber.

Soll der in der vergangenen Saison vom französischen Meister nur ausgeliehene Torhüter schon in den Qualifikationsspielen der Europa League gegen den FC Vaduz auflaufen, muss der Deal bis Mittwochabend über die Bühne gehen.

Laut UEFA-Statuten kann ein Spieler "bis 24 Uhr (MEZ) am Vortag des betreffenden Hinspiels" nachgemeldet werden.

Zudem muss der betreffende nationale Verband "schriftlich bestätigen, dass der neue Spieler zu diesem Zeitpunkt auf spielberechtigt ist".

So oder so kehrt Kevin Trapp aber laut SKY an den Main zurück.

Bereits zwischen 2012 und 2015 spielte er für die Frankfurter Eintracht ehe er zu Paris Saint-Germain ging, wo er zweimal Meister und dreimal Pokal- sowie Ligapokalsieger wurde.

Video zum Thema

Die Franzosen hatte er nach der Verpflichtung Gianluigi Buffons vor einem Jahr leihweise in Richtung SGE verlassen und die Hessen als Stammspieler bis ins Halbfinale der Europa League geführt. Nach der Saison war er zunächst nach Paris zurückgekehrt.

Von dort soll der 29-Jährige nun dauerhaft zurückkommen, sieben Millionen Euro Ablöse kosten und für fünf Jahre unterschreiben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige