Eintracht Frankfurt :Filip Kostic: So will Inter Mailand die SGE überzeugen

imago filip kostic 241121
Foto: Jan Huebner / imago images
Werbung

Das Drama um Filip Kostic im zurückliegenden Sommer ist jedem, der es mit Eintracht Frankfurt hält, noch sehr gut in Erinnerung. Durcheinander hat den Flügelstürmer wohl das schon länger bekannte Interesse von Inter Mailand gebracht, das nicht bereit ist lockerzulassen.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, könnte es in rund einem halben Jahr zu einer Einigung zwischen dem amtierenden Italienischen Meister und Kostic kommen. Dann ist die Zusammenarbeit zwischen der Eintracht und dem Starspieler nur noch ein Jahr gültig. Inter soll darin seine Chance sehen.

Hintergrund

Demnach sind die Nerazzurri bereit, im Sommer kommenden Jahres zehn Millionen Euro Ablöse zu bieten. Teil des Deals sollen außerdem Prämien sein, die über drei Jahre verteilt wären und sich auf insgesamt 2,5 Millionen Euro belaufen.

Kostic hatte erst vor Kurzen sein Management gewechselt und lässt sich nun von Alessandro Lucci beraten. Daraufhin verdichteten sich die Inter-Gerüchte noch mal. Lucci vertritt in Joaquin Correa, Matias Vecino, Edin Dzeko und Aleksandar Kolarov bereits vier Klienten, die ihr Geld bei Inter verdienen.

Video zum Thema