Foto: bestino / Shutterstock.com

Eklat in Frankreich:Mario Balotelli sah bereits über 100 Gelbe Karten - die jüngste ist unglaublich

  • Thomas Müller Dienstag, 13.02.2018

Top-Torjäger Mario Balotelli (27) von OGC Nizza hat am Wochenende beim 2:3 gegen Dijon die wohl unglaublichste Verwarnung seiner Laufbahn gesehen.

Werbung

Mario Balotelli hat in seiner ereignisreichen Karriere bereits mehr als 100 Gelbe Karten gesehen, eine so unglaubliche wie nun im Spiel gegen Dijon war aber wohl nicht dabei.

Balotelli missglückte gegen die Ostfranzosen in der 73. Spielminute ein Fallrückzieher, dann geschah es: Der Italiener wurde von den gegnerischen Fans mit Häme bedacht - und böse beleidigt.

Der Top-Torjäger von Nizza musste sich Affenlaute anhören. Balotelli reagierte: Er zeigte auf die Tribüne und hielt den Finger vor den Mund - und suchte Hilfe bei Schiedsrichter Nicolas Rainville.

Dann folgte die unverständliche Reaktion von Rainville: Der Schiri zeigte Balotelli die Gelbe Karte - sehr zum Ärger von Balotelli.

Der Ex-Liverpooler versuchte Rainville weiter zu erklären, was vorgefallen war, doch der Unparteiische wollte seinen Fehler nicht einsehen.

Patrick Vieira streicht Mario Balotelli aus dem Kader

OGC Nizza prangerte die Bestrafung an, beschwerte sich via TWITTER über die Ungerechtigkeit. Auch die Anti-Rassismus-Organisation Kick It Out war alles andere als einverstanden.

"Es ist inakzeptabel und falsch, dass ein Spieloffizieller das Uefa-Protokoll, das seit einigen Jahren in Kraft ist, nicht anwendet. Dieses schreibt vor, dass Maßnahmen ergriffen werden, das Spiel zu stoppen, wenn es zu Beleidigungen kommt", teilte Kick It Out mit.

Werbung

Ligue 1

Ligue 1


Beliebte News

Weitere Themen