"Persönliche Statistiken sind zweitrangig" :Elfer-Held Sergio Ramos stellt Ego hinten an

sergio ramos 2020 7002
Foto: Mikolaj Barbanell / Shutterstock.com

Die Saison von Sergio Ramos ist absolut überzeugend. Nachdem er schon gegen den FC Getafe den Siegtreffer für Real Madrid erzielt hatte, war der Kapitän auch am Wochenende durch sein Tor gegen Athletic Bilbao spielentscheidend unterwegs.

"Das Einzige woran ich denke, ist, dass wir drei Punkte holen", sagte Ramos nach dem Spiel. Anfügend sagte er, dass er nach seiner persönlichen Ansicht nach der beste Spieler dafür sei, um Elfmeter zu schießen. In Bilbao traf er natürlich vom Punkt.

Ramos weist trotz seiner Stellung als Abwehrchef beeindruckende Zahlen auf. Der Treffer am Wochenende war bereits sein 12. Saisontor. Rekord für Ramos. "Persönliche Statistiken sind zweitrangig", sagte er. "Ich möchte dem Team helfen und den Titel gewinnen - das ist wichtig."

Hintergrund


Mit dem Sieg ist Real der Meisterschaft wieder einen Schritt näher gekommen. Der Vorsprung auf den FC Barcelona beträgt vier Spiele vor Saisonschluss vier Punkte. "Wenn ich persönliche Anerkennung gewollt hätte, hätte ich Tennis gespielt", sagte Ramos. "Das Wichtigste ist immer, was wir als Team erreichen."

Ramos drückte nach, dass Real einzig und allein von sich selbst abhängig sei. Die strittige Situation, in der er Bilbaos Raul Garcia elfmeterreif gefoult wurde, spielte Ramos gelassen runter: "Ich bin ein wenig auf seinen Schuh getreten." Als strafwürdig habe er diese Aktion jedoch nicht empfunden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!