Europameisterschaft 2020 :EM-Quali: 10 Teams sind bereits durch - wer schafft es noch?

harry kane 2018 8
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Schon vor dem aktuellen Spieltag der Qualifikation hatten sich Belgien, Italien, Polen, Russland, Spanien und die Ukraine ein Ticket für die Europameisterschaft gesichert.

Am Donnerstagabend kamen noch die Türkei, Frankreich, Tschechien und England hinzu. Weitere zehn Mannschaften – darunter Deutschland – können sich ihre Teilnahme über die reguläre Qualifikation sichern, vier weitere Teams über die Playoffs der Nations League.

In Gruppe A sind seit Donnerstag England und Tschechien qualifiziert. Beide gewannen ihre Partien, die Three Lions in ihrem 1000. Länderspiel dabei 7:0 gegen Montenegro.

Die Tschechen setzten sich knapp mit 2:1 gegen den Kosovo durch. Letztgenannte haben aber einen Playoff-Platz als Sieger der Gruppe D3 der Nations League sicher.

Hintergrund


In der Gruppe B war die Ukraine nach ihrem Sieg über Portugal vom vergangenen Spieltag bereits qualifiziert.

Portugal hat am Donnerstag zwar einen 6:0-Kantersieg gegen Litauen gefiert, doch da Serbien auch gegen Luxemburg gewann, müssen Cristiano Ronaldo und Co. nun ebenfalls gegen Luxemburg siegen, um sicher dabei zu sein. Serbien hat auch noch eine Chance auf die EM. Beide Teams können sich aber auch über die Playoffs der Nations League noch ein Ticket holen.

In der Gruppe C mit Deutschland ist noch kein Team sicher bei der EM 2020 dabei. Der Niederlande reicht gegen Nordirland jedoch ein Remis und der DFB-Elf in diesem Fall ein Sieg gegen Weißrussland.

Nordirland darf hingegen nicht verlieren, sonst sind sie raus. Weißrussland kann auch über den Weg Nations League noch an ein Ticket kommen.

Auch in Gruppe D ist noch kein Team sicher dabei. Verliert die Schweiz gegen Georgien, würde Dänemark ein Sieg gegen Gibraltar reichen.

Gewinnen die Skandinavier nicht, reicht den Schweizern wiederum ein Sieg für die Qualifikation. Beide haben aber auch den Weg der Nations League noch in der Hinterhand, ebenso wie Georgien als Sieger der Gruppe D1.

Vize-Weltmeister Kroatien kann sich in Gruppe E mit einem Remis gegen die Slowakei die Teilnahme an der Endrunde 2020 sichern.

Sonst ist aber alles noch sehr offen, denn weder die Slowaken noch Ungarn können am vorletzten Spieltag die Qualifikation schaffen oder endgültig verpassen. Wales wäre hingegen nach einer Niederlage gegen Aserbaidschan aus dem Rennen.

Spanien ist in der Gruppe F bereits qualifiziert und Schweden könnte es den Iberern mit einem Sieg in Rumänien gleichmachen. Rumänien könnte es bei einer Pleite nicht mehr direkt schaffen, aber wie auch Schweden über die Playoffs der Nations League.

Norwegen hat nur Außenseitenchancen, müsste nicht nur gegen die Färöer Inseln und gegen Malta siegen, sondern auch auf Patzer der besser platzierten Konkurrenten hoffen. Doch auch die Norweger können noch über den Umweg Nations League an der EM teilnehmen.

Robert Lewandowski weiß bereits, dass er im kommenden Sommer nicht nur Urlaub hat, sondern auch eine EM spielen wird.

Österreich kann sich nach den Polen mit einem Unentschieden gegen Nordmazedonien qualifizieren. Die Nordmazedonier wären als Sieger der Gruppe D4 der Nations League in den Playoffs, Slowenien und Israel haben nur noch Außenseiterchancen.

In den Gruppen H und I sind die beiden Gruppenersten schon sicher. Die Türkei und Frankreich sowie Belgien und Russland spielen bei der EM-Endrunde mit. Island könnte noch eine Chance über die Nations League bekommen, die Schottland als Sieger der Gruppe C1 der Nations League schon sicher hat.

Finnland hat die erstmalige Teilnahme an einer EM-Endrunde fast sicher. Ein Sieg gegen Liechtenstein und den Finnen wäre das Ticket nicht mehr zu nehmen.

Selbst bei einem Remis würden sie dabei sein können, wenn Bosnien und Herzegowina nicht gegen die bereits qualifizierten Italiener gewinnt. Als Sieger der Gruppe C2 der Nations League wären die Finnen notfalls in den Playoffs vertreten.

Armenien ist raus, wenn es gegen Griechenland nicht gewinnt oder wenn Finnland gewinnt. Die Bosnier sind gegen Italien zum Siegen verdammt, würden aber als Sieger der Gruppe B3 der Nations League sonst in die Playoffs einziehen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!