Real Madrid :Real-Wechsel perfekt! Eden Hazard kostet über 150 Mio

Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Anzeige

Der Poker ist beendet: Real Madrid hat Eden Hazard von Chelsea losgeeist und ihn mit einem langfristigen Vertrag bis 2024 ausgestattet.

"Eden Hazard (La Louvière, Belgien, 01.07.1991) ist ein neuer Spieler von Real Madrid. Unser Verein hat sich mit einem der besten Spieler der Welt verstärkt", erklärten die Blancos.

Hazard wollte bereits im vergangenen Sommer von Chelsea zu Real Madrid wechseln, die Vereine konnten sich jedoch nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Nun wurde Übereinkunft erzielt. Real lässt sich die Verpflichtung Hazards 100 Millionen Euro Fix-Ablöse kosten.

Durch Boni kann die Ablösesumme noch weiter steigen. Laut BBC kann der Deal insgesamt mehr als 155 Millionen Euro in die Kassen des FC Chelsea spülen. Damit wäre Hazard mit Abstand der teuerste Real-Neuzugang der Geschichte und würde Garteh Bale (101 Mio.) ablösen.

Bei Real trifft Hazard auf seinen Nationalmannschaftskollegen Thibaut Courtois, der bereits 2018 von der Stamford Bridge zum spanischen Rekordmeister gewechselt war.

Anzeige

"Willkommen beim besten Klub der Welt", begrüßte der Keeper seinen Landsmann auf TWITTER.

Hazard hatte sieben Jahre für Chelsea gespielt und stand in 352 Spielen auf dem Platz. Dabei gelangen ihm 110 Tore und 92 Assists.

Bei Real Madrid soll Hazard nun mit einem Jahr Verspätung die Lücke schließen, die der Verkauf von Cristiano Ronaldo an Juventus Turin in die Offensivabteilung gerissen hat.

Anzeige

Passenderweise wird der Belgier im Estadio Santiago Bernabeu zukünftig mit der Nummer 7 auflaufen. Diese hatte Cristiano Ronaldo jahrelang getragen.

Eden Hazard verabschiedet sich mit emotionalen Worten von seinem Ex-Verein. "Chelsea zu verlassen, ist die größte und schwerste Entscheidung meiner bisherigen Karriere. Chelsea und seine Fans werden für mich immer etwas Besonderes bleiben", beteuert der Edeltechniker.

Hazard wünscht sich ein baldiges Wiedersehen: "Ich hoffe, dass wir nächste Saison in der Champions League gegeneinander spielen werden, sodass wir uns schnell wieder sehen."

» Raphael Varane kann sich Abschied von Real Madrid vorstellen

» Real-Tribünenhocker: Schalke wagt neuen Anlauf bei Mariano Diaz

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige