Liverpool :Enthüllt: Klopp blitzte bei Nigerias Arjen Robben ab

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Anzeige

Mohamed Salah, Sadio Mane, Roberto Firmino: Die Dreieroffensive des FC Liverpool ist liga- und europaweit gefürchtet.

Hinter dem Dreigestirn fällt die Qualität im Liverpooler Kader aber ab. Im Winter wollten die Reds einen Neuen für ihre Offensivabteilung holen.

Wie MARCA unter Bezugnahme auf FRANCE FOOTBALL berichtet, wollte Liverpool Samuel Chukwueze (20) vom FC Villarreal an die Anfield Road lotsen.

35 Millionen Euro Ablöse bot der Champions-League-Sieger demnach für die Dienstes der Nationalspielers. Villarreal lehnte jedoch ab.

Samuel Chukwueze, der aufgrund seiner Anlagen als nigerianischer Arjen Robben bezeichnet wurde, war 2017 aus seiner Heimat nach Villarreal gewechselt.

Im Oktober 2018 verlängerte er seinen Vertrag. Der Flügelstürmer erhielt eine Gehaltserhöhung.

Villarreal erhöhte seine Ausstiegsklausel auf 100 Millionen Euro. Im kommenden Jahr sinkt die festgeschriebene Ablösesumme allerdings auf 80 Millionen.

Anzeige