Veto-Recht :Enthüllt: Mauro Icardi hat Salah-Klausel im Vertrag

mauro icardi 2019 08 011
Foto: bestino / Shutterstock.com

Mauro Icardi legte bei Paris Saint-Germain einen Raketenstart hin. Nach seiner Ausleihe von Inter an die Franzosen traf er wie am Fließband.

In den vergangenen Wochen hat die Treffsicherheit des Südamerikaners allerdings gelitten. In den letzten acht Ligaspielen gelangen ihm nur zwei Tore.

Dennoch steht Mauro Icardi  bei 19 Toren nach 29 Spielen. Eine starke Quote. Paris Saint-Germain hat sich offiziell aber noch nicht entschieden, die 70 Millionen Euro teure Kaufoption für Icardi zu ziehen.

Selbst, wenn PSG seine Klausel aktiviert, ist Icardis fixer Wechsel in den Prinzenpark allerdings noch nicht gesichert.

Laut FCINTERNEWS haben sich Icardi und seine Beraterin Wanda Nara durch Ulisse Savini als Vermittler ein Veto-Recht in den Vertrag mit PSG einbauen lassen. Nur wenn die Icardis zustimmen, geht der Transfer zu PSG über die Bühne.

Hintergrund


Savini habe Mohamed Salah 2015 zu einer ähnlichen Klausel geraten, als er vom AC Florenz von Chelsea ausgeliehen worden war.

Die Fiorentina wollte Salah (27) nach der Leihe fest verpflichten, Salah schloss sich jedoch lieber dem AS Rom an - und wechselte dann 2017 zum FC Liverpool, wo er zum Weltstar wurde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!