Real Madrid :Enthüllt: Santiago Solari bettelte Real-Bosse um Ödegaard an

Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Santiago Solari übernahm im Oktober 2018 das Kommando auf dem Trainerposten von Real Madrid. Der Argentinier lieferte eine ordentliche Bilanz, dennoch musste er im März gehen.

Zwei Monate zuvor hat der Südamerikaner laut RADIO MARCA um einen Winter-Transfer gebeten. Dabei soll es sich nicht um einen Superstar gehandelt haben, sondern um Martin Ödegaard.

Der norwegische Youngster ging damals auf Leihbasis in der Eredivisie seinem Dienst nach, glänzte im Trikot von Vitesse Arnheim.

Santiago Solari habe dem Vernehmen nach um eine vorzeitige Beendigung der Leihe "gebettelt". Ödegaard sollte in der Rückrunde für die Königlichen auflaufen.

Doch es kam nicht dazu. Ödegaard blieb in den Niederlanden. Im vergangenen Sommer verlieh ihn Real Madrid erneut, dieses Mal innerhalb der Primera Division.

Für zwei Jahre soll Ödegaard bei Real Sociedad reifen. Im Baskenland ist der Norweger Stammspieler, wurde sogar zum Spieler des Monats September gewählt.

Anzeige

Angesichts von Ödegaards Glanzleistungen werden die Stimmen lauter, die in dem 20-Jährigen einen geeigneten Nachfolger für Altregisseur Luka Modric (34) sehen.

Wäre es nach Santiago Solari, der während seiner Zeit im Bernabeu unter anderem die Youngster Fede Valverde und Sergio Reguilon förderte, gegangen, würde Ödegaard längst für den spanischen Rekordmeister wirbeln.

Santiago Solari ist nach seinem Aus bei Real Madrid ohne Verein. Er wird als Cheftrainer des neuen MLS-Franchiches Inter Miami gehandelt.

» Lucas Vazquez sagte den Bayern ab - Wechsel im zweiten Anlauf?

» Luka Modric: Lockrufe von David Beckham

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige