Anzeige

Er will nicht zum HSV :Ex-Barça-Juwel Alen Halilovic: Kein Bock auf Rückkehr nach Hamburg

alen halilovic sporting gijon 3
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Im Sommer 2016 verpflichtete der HSV Alen Halilovic mit hohen Erwartungen für 5 Millionen Euro vom FC Barcelona.

Der "kroatische Mini-Messi" konnte die Erwartungen in Norddeutschland allerdings nicht erfüllen.

Er schaffte trotz vielversprechender Ansätze weder unter Bruno Labbadia noch unter Markus Gisdol den Durchbruch.

Der Hamburger SV verlieh Alen Halilovic daraufhin für 1,5 Jahre an Las Palmas inklusive Kaufoption. Auf Gran Canaria ist der Kroate Stammspieler.

Der Edeltechniker würde gerne in der Primera Division bleiben, allerdings stehen die Kanarenkicker auf einem Abstiegsplatz.

Dass Halilovic im Fall des Abstiegs mit in die zweite Liga geht und Las Palmas seine Kaufoption ziehen kann, ist allerdings unwahrscheinlich.

Der 21-Jährige müsste wohl zumindest vorerst zurück nach Hamburg, wo er noch bis 2020 unter Vertrag steht.

Und das will er laut BILD "in jedem Fall" vermeiden. Hilfe verspricht sich Halilovic offenbar von einem neuen Berater.

Kürzlich unterschrieb er bei LIAN SPORTS, wo unter anderem auch Ivan Perisic (Inter Mailand) und Marcos Alonso (Chelsea) unter Vertrag stehen.

Folge uns auf Google News!